Im Bundestag notiert: islamische Holdings
Finanzen/Antwort
Berlin: (hib/VOM) So genannte islamische Holdings haben zu keiner Zeit unter der Aufsicht des Bundesaufsichtsamtes für das Kreditwesen oder der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht gestanden. Dies erklärt die Bundesregierung in ihrer Antwort (16/4836) auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion (16/4646). Die Fraktion hatte darauf verwiesen, dass Hunderttausende von türkischstämmigen Migranten seit Mitte der 90er-Jahre durch Anlagen in so genannten islamischen Holdings mehrere Milliarden Euro verloren hätten. Erkenntnisse, dass diese Holdings mit Aktivitäten islamischer Organisationen wie Milli Görüs in Verbindung stehen, liegen der Bundesregierung nach eigener Aussage nicht vor. Ermittlungsberichten sei zu entnehmen, so die Regierung, dass die islamischen Holdinggesellschaften ihre Aktivitäten in Deutschland eingestellt haben.