Presse
 
 
Milliardenbetrug im Namen Allahs

Islamische Holdings haben Türken in Deutschland systematisch geprellt - Affäre belastet Erdogans Regierungspartei AKP
© WELT.de
 
  Fremdkapital
Geldanlage streng nach dem Koran
DIE ZEIT
 
  Islamische Aktienfonds
Eine Geldanlage, die viel Zinsen bringt, ist eine gute Geldanlage. Einverstanden?
 
  FAKT vom 31.03.2003 Kombassan
Die Islamische Gemeinschaft Milli Görüs, kurz IGMG.
Mit knapp 30000 Mitgliedern ist sie Deutschlands einflussreichste und finanzstärkste Islamistenorganisation.
 
  Fette Zinsen:
Abzocke mit türkischen Geldanlagen

Mehr als 200.000 in Deutschland lebende Muslime haben Milliarden Euro in dubiose islamische Firmen gesteckt. Sie haben ihre Ersparnisse islamischen Holdings wie Yimpas, Jetpa oder Kombassan anvertraut - und nun bekommen sie ihr Geld nicht zurück.
 
  Pressemitteilung 13.05.2005 Polizeiliche Kriminalstatistik 2004 für den Regierungsbezirk Karlsruhe und besondere Kriminalitätsphänomene; Anstieg der registrierten Straftaten Aufklärungsquote auf hohem Niveau
 
  "Islamische Holdings" Jahrelanger Milliarden-Betrug
Donnerstag, 31. März 2005
 
 
Mutmaßliche islamische Anlagebetrüger ließen Milliarden verschwinden
  Mehr als 200000 in Deutschland lebende Türken und ihre Familien sind möglicherweise Opfer islamischer Anlagebetrüger geworden.
 
  Schweiz: Türkische Migranten mit "islam-konformen" Anlagen um ihr Geld betrogen?
  In der Schweiz steht die türkische Holding Yimpas unter dem Verdacht, türkische Migranten durch dubiose Anlagegeschäfte um ihr Geld betrogen zu haben.
 
  Islamistische Organisationen
"Islamische Gemeinschaft Milli Görüs e.V." (IGMG)
Die IGMG als zahlenmäßig größte islamistische Organisation in Deutschland und die EMUG (Europäische Moscheebau- und Unterstützungsgemeinschaft) gingen 1995 als zwei selbstständige Organisationen aus der "Vereinigung der neuen Weltsicht in Europa e.V." (AMGT) hervor.